ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG VON OFFICE WORKOUT

 

1.) Einleitung

Wir, die Physicalpark GmbH und Co. KG, freuen uns Sie bei dem Erreichen Ihrer persönlichen Ziele zu begleiten.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Sie visuell beim Training zu unterstützen. Die Übungen und Trainingspläne werden Sie nach und nach bis zu Ihren Zielen begleiten.

Mit den anschließend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Rechtsrahmen für die Benutzung der OfficeWorkout und der von uns angebotenen Leistungen definiert. Bitte lies diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen daher vor Ihrer Anmeldung sorgfältig durch.

 

2.) Geltungsbereich

2.1.) Vertragspartner und Vertragsgegenstand

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen die Grundlage für den Vertrag über die Nutzung, der zwischen Ihnen und uns, der Physicalpark GmbH und Co. KG, Pelikanplatz 13, 30177 Hannover (im Nachfolgenden „uns“ oder „wir“ genannt) zustande kommt. Der Gegenstand dieses Vertrages ist die unentgeltliche oder entgeltliche Nutzung der von uns unter dem Namen OfficeWorkout über die mobilen Apps, unsere Webseite www.physicalpark.de, sonstige OfficeWorkout-Webseiten oder über unsere Software-Applikationen angebotenen Leistungen (nachfolgend einzeln des „OfficeWorkout Dienst“ und gemeinsam die „OfficeWorkout Dienste“ oder allgemein „OfficeWorkout“).

 

2.2.) Voraussetzung zur Teilnahme

Die Voraussetzung für das Anlegen eines Nutzerkontos und den Gebrauch der OfficeWorkout-Angebote und -dienste ist, dass Sie das 18te Lebensjahr erreicht haben und voll geschäftsfähig sind.

 

2.3.) Weitere Bedingungen

Wir behalten uns vor, für einzelne OfficeWorkout Dienste ergänzende Bedingungen zu vereinbaren. Hierauf werden wir Sie aber rechtzeitig vor der Nutzung hinweisen.

 

2.4) Geistiges Eigentum

Sämtliches geistiges Eigentum der OfficeWorkout-Dienste (ausgenommen nutzergenerierte Inhalte) ist das Eigentum von Physicalpark, darunter auch Materialien, die durch Urheberrechte geschützt sind. Sämtliche Inhalte innerhalb der Dienste (ausgenommen nutzergenerierte Inhalte), einschließlich aber nicht beschränkt auf Texte, Designs, Grafiken, Fotos, Töne, Musik, Videos, Software, Scripts, Codes, Anwendungen, interaktive Funktionen und alle anderen Inhalte („Inhalte“) sind als Sammelwerk im Rahmen des Urheberrechts der Bundesrepublik Deutschland und anderer Urheberrechte geschützt und Eigentum von Physicalpark. Alle Rechte sind vorbehalten.

 

2.5.) Nutzungsbeschränkungen

Die OfficeWorkout-Angebote richten sich ausschließlich an Verbraucher. Ein Verbraucher ist laut der gesetzlichen Definition jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Die Nutzung der OfficeWorkout zu gewerblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich untersagt.

Sie erklären sich damit einverstanden, Eigentumskennzeichnungen an Inhalten und Materialien, die von den Diensten und Angeboten der OfficeWorkout heruntergeladen oder ausgedruckt wurden, nicht zu verändern oder zu entfernen.

Sie dürfen geistiges Eigentum oder Inhalte der Dienste nur vervielfältigen (z.B. durch Ausdrucken oder dauerhaftes Herunterladen), soweit dies zu ihrer bestimmungsgemäßen Nutzung, also insbesondere zur Nutzung der Trainingspläne, Verstehen der Übungen, Ansehen von Videos. Darüber hinaus dürfen geistiges Eigentum und Inhalte der Dienste, einschließlich nutzergenerierter Inhalte ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Physicalpark nicht verändert, kopiert, in andere Sprachen übersetzt, verbreitet, vorgeführt, dargestellt, verteilt, ausgestaltet, reproduziert, wiederveröffentlicht, heruntergeladen, ausgestellt, gepostet, übertragen oder verkauft werden, außer, es handelt sich um Ihre eigenen nutzergenerierten Inhalte, die Sie rechtmäßig in den Diensten veröffentlichst. Sie sind außerdem damit einverstanden, dass Data-Mining, Robots oder ähnliche Datenerfassungsmethoden nicht genutzt werden. Diese Nutzungsbedingungen stellen in keiner Art und Weise eine Lizenzierung oder Übertragung von geistigen Eigentumsrechten auf Sie dar.

 

 

4.) Ihre Gesundheit

4.1.) Gesundheitliche Grundvoraussetzungen

Die Nutzung der OfficeWorkout Dienste erfolgt auf eigenes Risiko.

Die Grundvoraussetzung für die Nutzung der OfficeWorkout Angebote ist auf jedem Fall ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand. Wenn Ihnen Vorerkrankungen bekannt sind, empfehlen wir Ihnen dringend ärztlichen Rat einzuholen, bevor Sie mit der Nutzung der OfficeWorkout Dienste (d.h. zum Beispiel Trainings oder Coachings) starten. Insbesondere gilt dies, wenn Ihnen eine oder mehrere der folgenden Erkrankungen/ Beschwerden/ Eingriffe bekannt sind: a) Herz-/Kreislauferkrankungen, b) Lungen- oder Atemwegserkrankungen (auch Asthma), c) Wirbelsäulen und/oder Gelenkprobleme, d) neuromuskuläre Erkrankungen, e) operative Eingriffe, f) andere gesundheitliche Einschränkungen.

Für unsere weiblichen Nutzerinnen gilt zudem, dass die von uns angebotenen Trainings und Coachings nicht von schwangeren oder stillenden Müttern genutzt werden sollten.

Im Allgemeinen gilt: Bitte achten Sie auf die Zeichen Ihres Körpers: sollten Sie vor der ersten oder während der Nutzung von Inhalten der OfficeWorkout irgendwelche Zweifel daran haben, dass Sie gesund sind z.B. weil Sie erhebliche Schmerzen, allgemeines Unwohlsein, Kurzatmigkeit, Übelkeit oder Schwindel empfinden, konsultieren Sie Ihren Arzt bevor Sie mit dem Training beginnen oder es weiterführen.

 

4.2.) Kein Ersatz für ärztlichen Rat

Die im Rahmen von OfficeWorkout und den OfficeWorkout Diensten angebotenen Leistungen und Informationen stellen weder eine medizinische noch eine ärztliche Beratung dar. Sie stellen auch keinen Ersatz für eine ärztliche Untersuchung oder Behandlung dar.

 

4.3.) Trainingsmethoden

Fitness- und Gesundheitstraining entwickelt sich ständig weiter – immer nach den neusten gesundheits-, und sportwissenschaftlichen Erkenntnissen. Obwohl wir unsere Trainingspläne und die Anleitungen zur Ausführung der Übungen an aktuellen Studien und Erkenntnissen orientieren, bieten wir keine Garantie, dass diese den jeweils aktuellsten Forschungsergebnissen oder -erkenntnissen entsprechen.

 

4.4.) Bürostuhl

Bei der Nutzung des Bürostuhls ist auf die ordnungsgemäße Funktion des Bürostuhls und eine sichere Nutzung zu achten.

 

5.) Nutzerkonto

5.1.) Prozess der Anmeldung

Um die Dienste und Leistungen der OfficeWorkout nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren und ein Nutzerkonto eröffnen. Das Anlegen eines Nutzerkontos ist über eine unserer mobilen Apps möglich. Sie werden im Zusammenhang der Anmeldung von uns gebeten die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren. Nach erfolgreicher Anmeldung, übersenden wir Ihnen aus Sicherheitsgründen zunächst eine E-Mail, in der wir Sie darum bitten, die Anmeldung durch Klicken auf das Feld „Account bestätigen“ zu verifizieren. Nach Betätigen des Buttons, werden Sie auf eine Internetseite weitergeleitet, in der wir Ihnen die Anmeldung final bestätigen. Erst damit ist der Anmeldeprozess abgeschlossen.

 

6.) Vertragsschluss

Wie der jeweilige Vertrag zustande kommt, hängt davon ab, ob Sie zusätzliche entgeltliche Leistungen in Anspruch nehmen.

 

6.1.) Anmeldung über mobile Apps

Bei Anmeldung über eine unserer mobilen Apps hängt das Zustandekommen des Nutzungsvertrages von den Regeln des jeweiligen Anbieters des Stores (z.B. Google, Apple, etc.) ab. In der Regel kommt der Vertrag zustande, wenn Sie in dem jeweiligen Store auf das „Installieren“-Feld klicken und, soweit erforderlich, Ihr Passwort eingeben.

 

 

7.) Laufzeit

7.1.) Nutzungsvertrag

Der mit Eröffnung eines Nutzerkontos zwischen Ihnen und uns geschlossene Nutzungsvertrag gilt für eine unbestimmte Zeit. Der Anbieter behält sich vor das Angebot jederzeit zu erweitern oder zu jedem Zeitpunkt zu beenden.

 

8. ) Zahlungsbedingungen

8.1.) Einzug von Nutzungsgebühren

Beim käuflichen Erwerb von zusätzlichen Leistungen durch Zahlung eines einmaligen Betrages werden die Gebühren zusammen mit Vertragsschluss eingezogen.

Beim Abschluss eines Abonnements wird die fällige Gebühr zu dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses im Voraus für die jeweilige Mindestlaufzeit eingezogen. Wird das Abonnement automatisch verlängert, wird die Gebühr zu Beginn des jeweiligen Verlängerungszeitraums im Voraus eingezogen. Abweichendes gilt sofern die Gebühr über iTunes eingezogen wird; dort wird die Gebühr bereits 24 Stunden vor Beginn des jeweiligen Abrechnungszeitraums eingezogen.

 

8.2.) Verzug

Eine Geltendmachung von weiteren Ansprüche wegen Zahlungsverzugs behalten wir uns vor.

 

9.) Widerrufsrecht

9.1.) Widerrufsbelehrung

Schließen Sie mit uns einen Nutzungsvertrag oder einen Vertrag über eine einmalige Zusatzleistung oder ein Abonnement ab, steht Ihnen jeweils das nachfolgende Widerrufsrecht zu:

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

 

Physicalpark GmbH und Co. KG

Pelikanplatz 13

30177 Hannover

[email protected]

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Sollten Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung nutzen wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtest, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

9.2.) Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zu der Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung verlieren.

 

9.3.) Musterformular für den Widerruf

Um den Widerruf für Sie so einfach wie möglich zu halten und um eventuelle Rückfragen zu vermeiden, bieten wir Ihnen an, unser elektronisches Widerrufsformular unter https://www.physicalpark.de/workoutcloud/widerruf zu nutzen. Zweifellos können Sie aber auch das nachfolgende Widerrufsformular für Ihren Widerruf verwenden.

Achten Sie bitte in jedem Fall darauf, uns mitzuteilen, welchen OfficeWorkout-Dienst genau (wie z.B. Channel, etc.) Sie widerrufen möchten.

Wenn Sie den Vertrag widerrufen möchten, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück an:

 

Physicalpark GmbH und Co. KG

Pelikanplatz 13

30177 Hannover

[email protected]

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über

die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s)

Datum

(*) unzutreffendes streichen

 

10.) Mängelhaftung

10.1.) Gesetzliche Bestimmungen

Für Ansprüche aufgrund mangelhafter Leistungen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Ihre Rechte als Verbraucher bleiben in jedem Fall unberührt. Insbesondere die Nutzung des Bürostuhls liegt in Ihrer eigenen Verantwortung.

 

10.2.) Keine Garantie

Wir bieten keine Versprechen oder Garantien, dass das von Ihnen gewünschte Trainings- oder sonstige Ergebnis durch die Nutzung des jeweiligen OfficeWorkout Dienstes erzielt wird. Einen tatsächlichen Erfolg müssen wir nicht erbringen. Außerdem wird das Ergebnis des Trainings auch durch nichtbeeinflussbare Faktoren, wie z.B. körperliche Veranlagungen und Umstände, beeinflusst. Demnach kann das Ergebnis bei verschiedenen Personen trotz einer gleichen Nutzung der OfficeWorkout Dienste sehr unterschiedlich sein.

 

11.) Haftung

11.1.) Allgemeines

Bitte beachten Sie, dass Verletzungs- und oder Gesundheitsrisiken entstehen, sollten die Ihnen im Zusammenhang unserer OfficeWorkout Dienste gegebenen Anleitungen (z.B. für bestimmte Übungsausführungen und Trainings) nicht eingehalten werden. Verwenden Sie für die Übungen und Ihr Training Hilfsmittel oder Geräte, liegt es in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass diese Hilfsmittel und bzw. oder Geräte ordnungsgemäß und sicher  funktionieren und aufgestellt wurden.

Sie sind außerdem verpflichtet, unsere Hinweise Gesundheit in Ziffer 4 zu beachten.

 

11.2.) Haftung für unentgeltlich erbrachte Leistungen

Im Zusammenhang mit unentgeltlich erbrachten Leistungen haften wir, unabhängig aus welchem Rechtsgrund, ausschließlich für Schäden aufgrund von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit oder des Fehlens einer garantierten Eigenschaft. Bei Vorsatz haften wir generell unbeschränkt. Bei grober Fahrlässigkeit und dem Fehlen einer garantierten Eigenschaft ist unsere Haftung auf den typischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Im Übrigen ist unsere Haftung ausgeschlossen.

 

11.3.) Haftung unserer Mitarbeiter

In dem Umfang, in dem unsere Haftung ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt der Ausschluss oder die Einschränkung auch zu Gunsten unserer Mitarbeiter und Beauftragten.

 

11.4.) Produkthaftung

Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben von den vorgenannten Haftungsausschlüssen oder -beschränkungen unberührt.

 

12. Nutzungsrechte an OfficeWorkout-Inhalten

Die von uns angebotenen Leistungen beinhalten, je nachdem für welche Leistungen Sie freigeschaltet sind, beziehungsweise welche Sie erworben haben, urheberrechtlich oder anderweitig geschützte Inhalte, an denen uns die entsprechenden Rechte zustehen. Wir räumen Ihnen an diesen Inhalten ein einfaches und nicht-übertragbares Recht ein, diese in nicht-kommerzieller Form im Rahmen der vertraglichen Bestimmungen zu nutzen. Lediglich zur Klarstellung weisen wir darauf hin, dass insbesondere eine Verbreitung, Vervielfältigung oder öffentliche Zugänglichmachung unserer Inhalte durch Sie, z.B. auf Webseiten außerhalb der OfficeWorkout Webseiten, nicht zulässig ist. Das Recht zur Nutzung verwirkt, wenn Sie für die jeweilige Leistung nicht mehr freigeschaltet sind (z.B. nach Kündigung Ihres Abonnements) beziehungsweise mit der Beendung des Nutzungsverhältnisses.

 

13.) Verantwortlichkeit für nutzergenerierte Inhalte

 

13.1.) Keine Verantwortung für fremde Inhalte

Sie sind selbst für Inhalte, die Sie innerhalb der OfficeWorkout hochladen, alleine verantwortlich. Wir machen uns diese weder zu Eigen noch überprüfen wir diese.

 

13.2.) Keine Rechtsverletzungen

Bei der Bereitstellung von eigenen Inhalten sind Sie dazu verpflichtet, alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland zu beachten. Unabhängig davon, ob hierdurch ein Straftatbestand verwirklicht wird, ist es generell untersagt, Inhalte bereit zu stellen, die pornografischer, sexueller, gewalttätiger, rassistischer, volksverhetzender, diskriminierender, beleidigender und/oder verleumderischer Natur sind.

Außerdem sind Sie dazu verpflichtet, keine Rechte Dritter zu verletzen. Dies gilt insbesondere für Persönlichkeitsrechte Dritter sowie geistige oder gewerbliche Schutzrechte Dritter (z.B. Urheberrechte, Markenrechte etc.). Sie müssen insbesondere auch Inhaber der erforderlichen Rechte an Ihrem Profilfoto und sonstiger von Ihnen hochgeladener Fotos sein.

Wir sind jederzeit berechtigt, Inhalte, die rechtswidrig sind oder gegen die vorgenannten Grundsätze verstoßen, zu löschen oder zu entfernen. Verstoßen Sie gegen die vorgenannten Grundsätze, sind wir berechtigt, Sie zu verwarnen oder Ihr Nutzerkonto vorübergehend zu sperren oder gemäß Ziffer 15.3 den Nutzungsvertrag aus wichtigem Grund zu kündigen.

 

13.3.) Freistellung

Für den Fall, dass Sie gegen die in Ziffer 14.2 genannten Grundsätze verstößt und dies zu Verschulden haben (also entweder fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt haben), sind Sie verpflichtet, uns von Ansprüchen Dritter aufgrund einer solchen Verletzung freizustellen. Die Geltendmachung von Schadensersatz- und sonstigen Ansprüchen behalten wir uns vor.

 

14.) Vertragsbeendigung

14.1.) Nutzungsvertrag

Sie haben das jederzeit und ohne Angabe von Gründen das Recht, Ihr Nutzerkonto zu löschen und damit auch Ihren Nutzervertrag zu beenden. Hierzu müssen Sie einfach die erforderlichen Einstellungen in Ihrem User-Account vornehmen. Bitte beachten Sie, dass nach Löschung Ihres Nutzerkontos sämtliche von Ihnen eingestellten Inhalte und Trainings-Leistungen von uns gelöscht werden oder gelöscht werden könnten und Sie auch auf bereits erworbene Inhalte keinen Zugriff mehr haben. Sollten Sie zum Zeitpunkt der Löschung Ihres Kontos noch ein laufendes Abonnement haben oder eine Zusatzleistung erworben haben, deren Laufzeit noch nicht abgelaufen ist, wird ein eventuell bereits von Ihnen gezahlter Betrag nicht – auch nicht anteilig – zurückerstattet.

Wir sind berechtigt, den Nutzungsvertrag ohne eine Angabe von Gründen mit einer Frist von zwei Wochen in Textform zu kündigen, frühestens jedoch zum Ende der Mindestlaufzeit beziehungsweise des jeweiligen Verlängerungszeitraums Ihres Abonnements und/oder zum Ende der Laufzeit einer einmalig bezahlten zusätzlichen Leistung.

 

14.2.) Kündigung aus wichtigem Grund

Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Parteien unberührt. Wir sind insbesondere berechtigt, den Nutzungsvertrag oder Ihr Abonnement mit sofortiger Wirkung zu kündigen und Ihr Nutzerkonto zu löschen, wenn Sie schwerwiegend oder erneut gegen die Bestimmungen des Nutzervertrages und/oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt oder mit Ihren Zahlungspflichten trotz Mahnung in Verzug sind.

 

15.) Personenbezogene Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen, die Sie in ihrer jeweils aktuellen Fassung unter  www.workoutcloud.de abrufen können. In den Datenschutzbestimmungen wird insbesondere geregelt und darüber aufgeklärt, in welchem Umfang Ihre personenbezogenen Daten für andere Nutzer sichtbar sind und welche Möglichkeiten Sie haben, die Weitergabe an andere Nutzer zu steuern.

 

16.) Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Wir behalten uns vor diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen. Wir weisen Sie spätestens zwei Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der neuen Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail auf die Änderungen hin. Widerspreche Sie der Geltung der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb dieser Frist und nutzen Sie die OfficeWorkout weiter, so gelten die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen als akzeptiert. Im Falle eines Widerspruchs behalten wir uns ausdrücklich unsere ordentlichen Kündigungsrechte vor. Wir werden Sie auch noch einmal gesondert auf Ihr Widerspruchsrecht, die Frist hierfür und die Rechtsfolgen Ihres Schweigens oder eines Widerspruchs hinweisen.

 

17.) Schlussbestimmungen

17.1.) Anwendbares Recht

Zwischen den Parteien findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, soweit es sich um zwingend anzuwendende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

 

17.2.) Gerichtsstand

Haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat oder haben Sie Ihren festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ein Land außerhalb der EU verlegt oder ist Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.

 

17.3.) Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

17.4.) Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.

 

18. Anbieterinformation

Physicalpark GmbH und Co. KG

Pelikanplatz 13

30177 Hannover

E-Mail: [email protected]

 

Geschäftsführer: Dipl.-Oec. Achim Dietrich

Eingetragen beim Amtsgericht Hannover: HRB 54948

Umsatzsteuer – ID: DE 171 259 591

 

20. Speichermöglichkeit und Einsicht in den Vertragstext

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können unter www.physicalpark.de/officeworkout eingesehen werden. Wenn Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dauerhaft auf einem Datenträger speichern möchten, können Sie sie als „pdf“-Datei unter www.physicalpark.de/officeworkout kostenlos herunterladen. Bitte beachten Sie die Anleitung Ihrer Browser-Software, falls Sie Hilfe beim Speichern benötigen. Zum Öffnen einer „pdf“-Datei benötigen Sie unter Umständen ein spezielles Programm wie den kostenfreien Acrobat Reader.

Weitere Vertragsinformationen und -daten können Sie in Ihrem Nutzerkonto einsehen. Alternativ können Sie Ihnen auch die automatische Bestellbestätigung ausdrucken bzw. speichern, die Sie nach Abschluss einer Bestellung erhalten.